Tag: Sicherheit

?

Sicherheit: 48.000 Verkehrstote in Brasilien sind kein Zufall

Es sieht aus, wie der Tatort eines Mordes. Mit weißer Farbe sind die Umrisse eines Menschen auf die Fahrbahn gemalt, drumherum ist rote Farbe verspritzt, sie soll Blut symbolisieren. Daneben in großen, roten Lettern ein Name: Julia. Ein weiß angestrichenes Fahrrad baumelt an der Ampelanlage, Ecke Rua Sao Clemente und Rua Sorocaba in Botafogo. Es…




P1060453

Olympia zum Letzten: Das Licht ist aus, wir gehen nach Haus‘ (rabimmel…)

Jetzt sind sie rum. Das war’s. Ende. Aus. Applaus? Auf jeden Fall. Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro sind nicht zur Katastrophe ausgeartet, die viele vom Vorfeld prophezeit hatten. Kein Terroranschlag, kein Totalzusammenbruch. Nix. Parabéns, Rio! Du hast es mal wieder geschafft, Deine Kritiker Lügen zu strafen. Brasilianer sind keine Weltmeister im Organisieren,…




Rio2016: Lagebericht in der Frankfurter Neuen Presse

Das Thema Sicherheit war das meistdiskutierte Thema im Vorfeld der Olympischen Spiele in Rio. Zum Teil wurde von weit entfernt ziemlicher, mit Verlaub, Bullshit verbreitet. Das ist schade – für die Stadt Rio, die, natürlich auch über die Spiele hinaus, mit allerhand Problemen zu kämpfen haben wird. Aber eben auch für unseren Berufsstand, denn die…




?

Paes rudert zurück, Dilma prescht vor – Lula wieder Präsident 2018?

Während einen Monat vor Eröffnung der Olympischen Spiele Rios Bürgermeister Eduardo Paes einer Schar von 200 Journalisten plötzlich erklären muss, weshalb seine Kritik an der Regierung des Bundesstaats nur ein schreckliches Missverständnis war, beweist die suspendierte Präsidentin Dilma Rousseff ein Händchen für gutes Timing: Sie kündigte gemeinsam mit ihrem Vorgänger Luiz Inácio Lula da Silva…




P1070303

Olympia: Sicherheit mit allen Mitteln

Olympia in der Stadt und die Cariocas flüchten. So könnte das Szenario in Rio de Janeiro im August ausschauen. Das liegt zum einen in der Wirtschaftskrise begründet. Die Einwohner Rio räumen ihre Wohnungen, um sie an Touristen und Funktionäre zu vermieten. In unsicheren Zeiten ist jeder Real extra willkommen. Zum anderen scheint das Interesse an…




?

Leben in der Megacity (2): Thema Sicherheit

Das Thema Sicherheit ist immer eines, wenn man nach Brasilien reist. Egal, ob für 3 Wochen oder 3 Jahre. Und es ist ein Aspekt, der unser Leben in der Megacity sicherlich ein Stück weit beeinflusst und prägt. Wie es sich lebt in einer Stadt, die als eine der gefährlichsten der Welt gilt (statistisch gesehen) beschreiben…




Kann man auf den Fall der Fälle vorbereitet sein? Sicherheitstraining

Die Nachricht klang dringlich: Wegen veränderter Sicherheitslage im Zielland müsse Wiebke auf jeden Fall vor der Ausreise noch ein eintägiges Sicherheitstraining absolvieren. Ohne das, so das Schreiben, dürfe der Dienst nicht angetreten werden. Ich schluckte. Hatten wir uns so verschätzt, als wir der Schule in Rio zugesagt hatten? Ich schaute zunächst mal auf den Seiten…




Angst vor kleinen Räubern und die Barbaren von Paris

Eine, eigentlich die einzige Sorge, die wir uns im Vorfeld der Rio-Abenteuers machen, ist das Thema Sicherheit und dabei vor allem die Sorge, auf offener Straße unter Umständen Opfer eines Raubüberfalls werden zu können. Seit knapp drei Tagen erscheint mir diese Angst ziemlich lächerlich. Neulich erhielt diese eher unterschwellige Sorge, neue Nahrung. Kurz nachdem Wiebke…