Sieben Musiker, eine handvoll Perserteppiche und unzählige Instrumente hatte Wolfgang Niedeckens Band BAP in der Kölner Philharmonie aufgefahren, um vor – natürlich – ausverkaufter Heimspielkulisse das „Märchen von gezogenen Stecker“ zu erzählen, wie es Frontmann Niedecken zu Beginn erklärte. Denn den Begriff „unplugged“ dürfe man nicht benutzen, darauf habe der Musiksender MTV ein Patent. Aber…