Tag: Massentourismus

Kein Geld mehr für die Christusstatue

Die drei wirtschaftlich stärksten Bundesstaaten Minas Gerais, Sao Paolo und Rio de Janeiro haben ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt. Im Falle von Rio de Janeiro haben die Olympischen Spiele ein gewaltiges Loch in die Kasse gerissen. Gleichzeitig leidet die wichtigste Einnahmequelle, der Ölverkauf, nun schon sein einiger Zeit und der den niedrigen Ölpreisen und natürlich dem Korruptionsskandal…




Reisen: Wie kritisch soll und muss man sein?

Blogparade. Nie gehört?  Ich bislang auch nicht. Der Begriff beschreibt ein Potpourri an Beiträgen zu einem fest umrissenen Thema, quasi eine Art Expertenrunde, wenn man so will. Als Dank gibt es einen Link vom aufrufenden Blog und natürlich jede Menge Traffic. Na gut, probieren wir das mal aus. Bloggerin Anuschka stellte eine durchaus interessante Frage…




Cabo Frio: Massentourismus auf Brasilianisch

Da hätten wir um ein Haar aber einen ganz falschen Eindruck bekommen. Doch besser spät als nie. Als Ronaldo am Samstag zum Sonnenuntergang durch den alten Teil von Cabo Frio kurvte, das Forte Sao Mateues und den Largo de Barroso, war unser Wochenende am Meer zwar fast schon rum, wir waren aber dennoch erleichtert. Und…