Er wolle zur Stabilität beitragen, sagte Parlamentspräsident Eduardo Cunha, als er am gestrigen Donnerstag unter Tränen überraschend seinen Rücktritt verkündete. Dabei hatte der Politiker, den Beobachter der brasilianischen Politik gerne als deren Paten bezeichnen, einen nicht unerheblichen Anteil am derzeitigen Polit-Zirkus und der damit verbundenen Instabilität des Landes. Ende 2015 hatte er als das Impeachment-Verfahren…