Ein kleiner Beitrag für den Frieden in Venezuela

„Wir wollen Zukunft, verbrennt Maduro!“ So drastisch waren wir die vielleicht 30 Menschen gar nicht vorgekommen, die sich gegen 16 Uhr in der Nähe des Fortes Copacabana versammelt hatten, um gemeinsam protestierend über die Strandpromenade zu ziehen. Die meisten hatten Fahnen dabei – blau, gelb, rot mit weißen Sternen – die Farben Venezuelas. Andere trugen…




#NineConcertsAndALie: Midnight Oil „Full Circle Tour“ in Rio

Ein lustiges Spiel macht zurzeit unter dem Hashtag #NineConcertsAndALie bei Facebook und Twitter die Runde. Man listet zehn Konzerte auf, die man angeblich im Laufe seines Lebens besucht hat. Eines der zehn ist jedoch frei erfunden. Die Freunde oder Follower müssen nun raten, welches. Ein prima Kandidat, die Leser in die Irre zu führen, wäre…




Mahlzeit! Die Kinder wollen es ab sofort lieber fleischlos

Kinder sind immer für eine Überraschung gut. Als ich am Freitagmittag ankündigte, ich wolle am Samstag Gyros zum Mittagessen machen, erhielt ich begeisterte Beifall und Schlürfgeräusche (eine besondere Art der Begeisterungskundgebung im Bezug auf Nahrung). Als das Essen dann auf dem Tisch stand, erklärten mir die Kinder, dass sie es fortan vorzögen sich fleischlos zu…




1:7 – Traumabewältigung per Videospiel

Traumabewältigung kann viele Facetten haben. Hauptsache es hilft. In dem jetzt zu schildernden Falle bekommen die Brasilianer sogar noch Schützenhilfe aus Kolumbien. Rückblick: 8. Juli 2014, Belo Horizonte, Estadio Minerão irgendwann zwischen 22.30 und 23 Uhr. Gastgeber Brasilien kassierte im WM-Halbfinale vor heimischem Publikum eine historische Klatsche. 1:7 gegen Deutschland, den späteren Weltmeister. Noch nie…




Das Leben der Anderen: Muscheln suchen auf der Ilha dos Frades

Hin und wieder wird man auch im Paradies mit den existenziellen Dingen des Lebens konfrontiert: Leben und Tod. Auch wenn man überhaupt gar nicht damit rechnet. Doch erst einmal der Reihe nach. Bei Tag 3 unseres Bahia-Trips stand eine Bootstour auf dem Programm. Zwar sind wir nach der Passeio auf der „Shangri La“ vergangenes Jahr…




Ostern in Bahia: Dralle Damen und bunter Sand in kleinen Flaschen

Ein paar freie Tage – Ostern! Leider sind um die semana santa, die heilige Woche oder Karwoche, in Brasilien keine Ferienwochen gruppiert. Ein paar Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag müssen reichen. Auf, nach Salvador da Bahia. Mittwochnachmittag fällt bei Wiebke in der Schule der Hammer. Eine Viertelstunde später sitzen wir in Mauros Taxi gen Flughafen….




Gammelfleisch: Die Welle ist vorerst abgeebbt

Der Durchbruch kam nach gut einer Woche. China importiert wieder brasilianisches Fleisch frohlockten Brasiliens Präsident Michel Temer und sein Landwirtschaftsminister Blairo Maggi am Wochenende auf den offiziellen Regierungsseiten im Internet. Der GAU für die brasilianische Wirtschaft, ein Importstopp des größten Rindfleischabnehmers, China, war abgewendet. Am Montag sah sich sogar der Umweltminister dazu veranlasst, sich bei…




In Brasilien stinkt nicht nur das Fleisch

Der brasilianische Gammelfleischskandal Carne Fraca kam zur Unzeit. Gut, das haben Skandale zu an sich. Aber wie ungelegen er kam, zeigen die Reaktionen darauf. Die gegenwärtige Wirtschaftskrise, inzwischen tatsächlich die größte der Geschichte, soll sich nicht noch zuspitzen. Ein Präsident der Krisensitzung um Krisensitzung einberuft, um am Ende des Tages in der teuersten Churrascaria Brasilias…




Fleischriesen sollen Gammelfleisch verkauft haben

Ein neuer Skandal erschüttert Brasilien. Diesmal hat es die Lebensmittelbranche erwischt. Im Fokus der Ermittler stehen zwei der größten Fleischverarbeiter der Welt: JBS aus Sao Paulo und das Verpackungsunternehmen BRF. Sie sollen im großen Stil abgelaufenes und vergammeltes Fleisch aufbereitet und weiterverkauft haben. Bankkonten und Finanzeinlagen in Höhe von über eine Milliarde Reais (1 US-Dollar…




Was wäre wenn – plötzlich haben wir vier Kinder

Spielen wir heute mal „Was wäre wenn“. Vor gut 20 Jahren lernte ich Wiebke kennen – ein trüber Novembermorgen im 14. Stock eines Studentenwohnheims im nordenglischen Manchester (der berühmte Moberly Tower steht inzwischen nicht mehr). Unsere Kinder sind gut 7, könnten aber auch 18 oder 19 sein. So alt, wie Laura und Eva (die Tochter…