Kategorie: Vorgeschichte

Auf dem Konsulat oder herrlich entspannt zum Visum und Steuernummer CPF

  Manchmal wünschte ich, alles wäre so entspannt wie – ein Visum beantragen im Brasilianischen Konsulat in Frankfurt. Kurz nach 9 Uhr am Morgen, wir sind nicht die ersten. Eine vierköpfige Familie ist schon dort. Außerdem ein gemischtes Pärchen: Sie dunkelhäutige Brasilianerin, er ein bierbäuchiger Gringo, gut 60 Jahre alt, Lederjacke, Saarbrücker Zeitung in der…




Vorgeschichte: Paris oder nicht Paris – Gedankenspiele

Das Ausland könnte durchaus eine Chance sein. Eine Chance, um Abstand zu gewinnen, von den letztlich doch sehr ausgelatschten Printwegen, auf denen ich meine ersten professionellen Schritte unternommen hatte. Abstand von einer Denke, die Andy Walther aus Bremberg, ein Bekannter und bekennender Verfechter des digitalen Publizierens gerne als Holzdenke beschreibt. Wie dem auch sei. Für…




Warum der Weg nach Rio über Paris und Boltenhagen führt

Die Zeitrechnung unserer Familie wird eine neue Zäsur erhalten. Die Zeit vor Rio, gleichbedeutend für die ersten sechseinhalb Jahre als Familie in Frankfurt-Rödelheim, die Zeit in Rio und die Zeit danach. Aber alles nahm in Paris seinen Anfang. Ich bin nicht unbedingt auf alles stolz, was ich in jungen Jahren so angestellt hat, auch wenn…




Adieu Paris, Lionel Messi und ein Tukan

Das mit dem Interpretieren ist dann doch eher Glückssache. Paris ist aus dem Rennen – kurz drauf kam eine Absage. Ein anderer Bewerber hatte Physik im Angebot. Der erste Rückschlag. So ähnlich hat sich wohl Lionel Messi gefühlt, als er am Weltpokal vorbei die Treppe hinauf schleichen musste, wo ihm Sepp Blatter eine Silbermedaille umhängte….




Andere Länder, andere Mieten oder: 10 Minuten bis zum Eiffelturm

Das Vorstellungsgespräch war schon. Um nicht unnötig Unruhe im Bekannten- und Familienkreis zu stiften, hatten wir uns auf die Sprechweise „Fortbildung“ geeinigt. Warum schon vorher die Pferde scheu machen? Noch gibt es nichts Konkretes zu vermelden. Das spart Diskussionen. In Gedanken bin ich schon viel weiter. Ich habe mir eine Kladde gekauft, in die ich…




Im Ausland leben – Gerne, aber wie?

Läuft man nicht in ein Reisebüro und bucht nach einer halben Stunde pauschal, hat man mehr von der Reise. Die Vorbereitungen unserer zweiten Reise nach Kanada dauerte 9 Monate. Sie brachte uns durch den trüben November und die Kälte des Januars. Sie verjagte den Winter und machte den Frühling – meine persönliche Lieblingsjahreszeit – gemischt…




Warten, Teil 2: Ginge zur Not auch Rio?

Das Warten nervt. Aber noch vor Weihnachten soll es eine Entscheidung geben. Das hat die Schulleiterin in ihrer letzten Mail versprochen. Sie möchte vorher noch mit den Fachkollegen beraten, ehe die Entscheidung fällt. Wenn Ihr mich fragt, hat Wiebke die Nase vorn. Ichinterpretiert das mal so: Die Schulleiterin favorisiert sie, möchte aber auch noch die…