Kategorie: Brasilien

Tiradentes: Barockes Idyll mit eigener Marionettenbühne

Kleine Stadt mit grünen Hügeln und ner großen gelben Kirch‘. Mit acht Straßen und auch Gleisen und nem Pferdekutsch’verkehr – so, frei nach dem Lummerlandlied der Augburger Puppenkiste kommt das brasilianische Städtchen Tiradentes daher. Warum das jetzt? Später dazu mehr. Ein romantischer Ort, ein Idyll an Kolonialstadt nur 450 Kilometer oder knapp sechs Busstunden von…




Doppelpremiere: Wiebkes erster Christstollen und Blogtext

Achtung, hier kommt eine Weltpremiere!  Wiebkes erster Text auf Hallorio kommt gerade richtig, zum 500.000 Seitenklick. Dabei geht es um das Backen von Christstollen in der deutschen Schule. Etwas skeptisch ist und war sie. Ich muss sagen: Ist ihr doch gut gelungen, der Text. Den Stollen durfte ich noch nicht probieren. Los geht’s! Ich komme…




Wahl 2018: Brasilien am Scheideweg – extrem links oder rechts?

Wären Umfragewerte Ergebnisse, wäre in Brasilien eines klar: Michel Temer wäre nicht Präsident. Seine Beliebtheitswerte halten sich seit Amtsantritt im Mai 2016 beeindruckend konstant im einstelligen Bereich. Doch ein knappes Jahr hat der Mann noch, der als Vize-Präsident Dilma Rousseffs von deren Amtsenthebung profitierte und seither dem Land einen neoliberalen Anstrich verpasst. Was geht, wird…




Brasilia: Ungeliebte Reißbretthauptstadt

Willst du Mitleid von einem Carioca, dann erzähle ihm von deinen Plänen, nach Brasilia reisen zu wollen. „Was willst du da, die Stadt wird ausgestorben sein“, sagte Sprachlehrerin Karla, nachdem ich ihr von meinen Plänen für das verlängerte Wochenende erzählt hatte. „Und am Donnerstag ist Feiertag, da ist die Stadt noch toter.“ Für die Hauptstadt…




Curitiba: Bimmelbahn, Baumjohann und Lava Jato-Tribüne

Noch ganz am Anfang unserer Brasilienzeit traf ich Daniel. Daniel war Doktorand, oder ist es noch immer, war über hallorio gestolpert und hatte mir sogar über Facebook mitgeteilt, dass ihm die Texte gefielen. Ich war überrascht, kam ich mir doch manchmal wie der Besser-Wessi vor, der nur mault, alles kritisiert, alles besser weiß. So kam…




Tag der deutschen Einheit und die geistige Einheit der Welt

Es hatte sich ganz schön komisch angefühlt, an jenem Septembermorgen im Jahr 1998, als ich zur Frühschicht die Tankstelle in Meckenheim betrat. Zum ersten Mal in meiner aktiven Politikwahrnehmung sollte von jenem Tag an also nicht mehr Helmut Kohl Bundeskanzler sein? Mein erster kleiner Politkater. 19 Jahre später, 13.01 Uhr, Sonntagnachmittag. Ortszeit Rio de Janeiro….




Wählen gehen, aber wie nur? Eines der letzten Abenteuer unserer Zeit

Jajaja, ist ja gut! Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich inzwischen auf Facebook und auf Twitter dazu aufgerufen wurde, kommenden Sonntag wählen zu gehen. Ja, genau – falls jemand irgendwo hinterm Mond wohnt oder sein Dasein im Funkloch fristet: Am Sonntag wird der Bundestag gewählt. Und das ist keine Fake News. Hätte ich…




Stühlerücken an der Spitze der Anti-Korruptionsermittler

Die Generalstaatsanwaltschaft, die sich um die Ermittlungen im Korruptionsprozess Lava Jato bemüht, wird komplett neu zusammengesetzt. Das ist die erste Amtshandlung von Raquel Dodge. Die 56-Jährige ist die Nachfolgerin des am Sonntag nach vier Jahren aus dem Amt geschiedenen Generalstaatsanwalts Rodrigo Janot. Dieser hatte vergangenen Donnerstag (14.09.2017) auf seine alten Tage eine zweite Anklage gegen…




Fangesang an der Copacabana – das Video

Über den Zeitpunkt kann man gemischter Meinung sein. Vier Spiele, vier Packungen, Tabellenletzter, aufsteigende Abstiegsangst. Ausgerechnet jetzt strahlt die Deutsche Welle unser Fanvideo aus. Rückblick. Anfang August die Mail von Georg. „Jetzt wird es ernst, Männer“. Die Deutsche Welle will für ihr Magazin „Kick off“ ein Fanvideo von Hennes Redentor an der Copacabana drehen. Damals…




Renca-Gebiet: Temer entscheidet für Raubbau an Umwelt und Indigenen

Als vor einigen Tagen (9. August) der internationale Tag der Indigenen gefeiert wurde, war wohl wenigen zum Feiern zumute. In Brasilien leben rund 900.000 Ureinwohner marginalisiert, ohne Lobby in einem Staat, der einst getätigte Zugeständnisse inzwischen aufweicht, aushöhlt und revidiert. Aus Sicht der Regierung sind die Ureinwohner und deren Schutzgebiete im Weg, wenn es um…