Kategorie: <span>Analyse</span>

#Bulldozer #Bolsonaro jetzt erhältlich

Bevor es nun einige aus anderer Quelle erfahren. Die vergangenen Monate seit der Rückkehr aus Brasilien habe ich unter anderem dafür genutzt, um ein Buch zu schreiben. Es ist kein luftig leichter Erfahrungsbericht geworden, a la “Überleben als Familie in Rio de Janeiro” (was ich auch cool gefunden hätte, aber das wollte niemand haben. Also…




Achtung! Bulldozer Bolsonaro ist unterwegs!

Ja, lange nichts gelesen hier auf dem Blog. Aber keine Sorge, in nächster Zeit nehmen wir wieder Fahrt auf, ehe – auch das muss ich leider ankündigen – hallorio.de von Frühjahr 2021 an eingestellt wird. Ja, die Zeit in Rio ist vorüber und einen Blog über Rio zu machen, genauer das Leben dort, ohne noch…




Brasilien: Lula auf freiem Fuß – und nun?

Es waren Bilder, wie vor knapp anderthalb Jahren in São Bernardo do Campo, im Bundesstaat Sao Paulo. Tausende, Zehntausende Menschen, die meisten gekleidet in roten T-Shirts – der Farbe der Arbeiterpartei PT, standen am Freitag feiernd in den Straßen, jubeln, weinen – vor Glück. Die Stadt São Bernardo ist das Hauptquartier der Metallgewerkschaft. Ihr Anführer…




Lasst uns Greta helfen! #FridaysForFuture

Ich gebe es zu. Auch ich bin #Greta. Seit Wochen verfolge ich die beeindruckende Entwicklung vom „Schulstreik für Klimaschutz“ eines einzelnen Mädchens, der jungen Schwedin Greta Thunberg (hier ein Porträt aus dem Guardian), hin zur globalen Massenbewegung „#FridaysForFuture. Geradezu erbärmlich sind die Versuche, diese zu diskretitieren. Besonders armselige und dumme Gestalten versuchen dies, indem sie…




Die Trucker streiken und die Regierung zeigt Schwächen

Brasiliens Präsident Michel Temer muss eine innenpolitische Schlappe hinnehmen. Nachdem  Fernfahrer sieben Tage lang gestreikt und zum Teil für Versorgungsengpässe gesorgt hatten, knickte Temer ein. In der Nacht zum Montag verkündete er, „praktisch alle“ Forderungen der Fernfahrer erfüllen zu wollen. Konkret kündigte er an, den Diesel-Preis für 60 Tage um 46 Centavos pro Liter (umgerechnet…




Gericht: Ex-Präsident Lula darf ins Gefängnis

Der frühere Präsident Brasiliens, Luíz Inácio Lula da Silva, genannt „Lula“, darf inhaftiert werden. Der oberste Gerichtshof „Supremo Tribunal Federal“ (STF) stimmte am Mittwoch mit sechs von elf Stimmen für eine Inhaftierung. Damit wäre zumindest geklärt, dass ein in zweiter Instanz Verurteilter inhaftiert werden darf, auch wenn das Berufungsverfahren noch nicht letztinstanzlich abgeschlossen ist. Aber…




Mord an Marielle Franco rüttelt die Brasilianer wach

Wäre das Bild nicht etwas pietätlos, dann könnte man behaupten, die 13 Schüsse, die in der Nacht auf Donnerstag voriger Woche (14. März) die Menschenrechtlerin und Stadträtin Marielle Franco ermordeten, seien nach hinten los gegangen. Anstatt die unbequeme schwarze Politikerin zum Schweigen zu bringen, hat der Tod der 38-Jährigen die Brasilianer wachgerüttelt. Seither formieren sich…




Wahl 2018: Brasilien am Scheideweg – extrem links oder rechts?

Wären Umfragewerte Ergebnisse, wäre in Brasilien eines klar: Michel Temer wäre nicht Präsident. Seine Beliebtheitswerte halten sich seit Amtsantritt im Mai 2016 beeindruckend konstant im einstelligen Bereich. Doch ein knappes Jahr hat der Mann noch, der als Vize-Präsident Dilma Rousseffs von deren Amtsenthebung profitierte und seither dem Land einen neoliberalen Anstrich verpasst. Was geht, wird…




Stühlerücken an der Spitze der Anti-Korruptionsermittler

Die Generalstaatsanwaltschaft, die sich um die Ermittlungen im Korruptionsprozess Lava Jato bemüht, wird komplett neu zusammengesetzt. Das ist die erste Amtshandlung von Raquel Dodge. Die 56-Jährige ist die Nachfolgerin des am Sonntag nach vier Jahren aus dem Amt geschiedenen Generalstaatsanwalts Rodrigo Janot. Dieser hatte vergangenen Donnerstag (14.09.2017) auf seine alten Tage eine zweite Anklage gegen…




Renca-Gebiet: Temer entscheidet für Raubbau an Umwelt und Indigenen

Als vor einigen Tagen (9. August) der internationale Tag der Indigenen gefeiert wurde, war wohl wenigen zum Feiern zumute. In Brasilien leben rund 900.000 Ureinwohner marginalisiert, ohne Lobby in einem Staat, der einst getätigte Zugeständnisse inzwischen aufweicht, aushöhlt und revidiert. Aus Sicht der Regierung sind die Ureinwohner und deren Schutzgebiete im Weg, wenn es um…