Monatliches Archiv: Juni, 2017

Petrópolis: Bratwurst, Bier und Blasmusik beim Bauernfest

Was ist typisch deutsch? Nein, keine Angst, ich werde hier jetzt keine Leitkulturdebatte vom Zaun brechen. Aber gewisse Vorstellungen davon scheinen ja in der Welt zu existieren. Und vielleicht sieht der Bewohner Deutschlands das auch ein kleines Bisschen anders, als der Rest der Welt. Aber wer hat dann Recht? Der, der sich in irgendeiner Weise…




Sprache: Wie aus der Barriere ein Sprungbrett wurde

Da steckte schon ein wenig Erleichterung mit drin, als Wiebke neulich sagte: „Ich habe das Gefühl, jetzt habe ich meine Ella wieder.“ Mit diesem Satz brachte sie zugleich eine Entwicklung auf den Punkt. Als wir kamen, sprach die Kinder null Portugiesisch. Inzwischen beherrschen die Kinder die Sprache gut genug, um damit ganz selbstverständlich zu kommunizieren….




Nach dem Fußballtraining nach Hause schwimmen

„Nehmt einem Schirm mit, es sieht nach Regen aus“, gibt und Wiebke noch mit auf den Weg, als ich mit Edgar zu dessen Fußballtraining aufbrechen will. Wird bestimmt nicht so schlimm, denke ich – aus purer Faulheit, weil ich noch mal auf den Balkon müsste. Kleiner Trost für mich: Am Ende nützten auch die Schirme…




10 Dinge, die in Brasilien einfach besser sind als anderswo

Ich stelle fest: Recht Politik-lastig war der Blog in letzter Zeit. Aber was sich hier so tut, ist tatsächlich filmreif. Um nicht zu vergessen, versuche ich dokumentarisch Schritt zu halten. Aber was man so mitbekommt, ist leider wenig erbaulich. Das drückt die Stimmung des Blogs ein wenig. Und: Der Zauber des Neuen ist inzwischen verflogen….




Sportwetten mit Stil: Im Jockey Clube von Rio de Janeiro

Das Leben ist voller Symbolik und hübscher Zufälle. Die Eröffnungsszene des Films „Jenseits der Morgenröte“ (Portugiesisch: Adeus, Europa – irgendwie passender. Toller Film, übrigens!) spielt im Jockey Clube Rio de Janeiro. Eine beeindruckende Pferderennbahn aus dem späten 19. Jahrhundert. Als ich mit Wiebke am Samstagabend den Film im örtlichen Kino anschaute, war ich kurz zuvor…




Justiz-Zensur: Eine Kolonie mit einer Verfassungsfassade

Die Anti-Korruptionsermittlungen „Lava Jato“ steuern nach gut drei Jahren dem großen Showdown entgegen. Zuletzt (13.März) brachte die so genannte Janot-Liste, benannt nach Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot, 83 Spitzenpolitiker in arge Erklärungsnot, darunter fünf amtierende Bundesminister. Bundesrichter Carlos Fernando dos Santos Lima legte kurz darauf nach, brachte weitere 350 mögliche Ermittlungen ins Spiel. Zweifellos: Es ist die…




Permanente Angst nagt an der Seele der Cariocas

Kommt man dieser Tage mit einem Carioca ins Gespräch, verläuft dieses oft so: „Hast Du in der Zeitung gelesen, da habe sie vorgestern vier Touristen auf dem Spazierweg hinauf zum Cristo überfallen!“ „Echt, huch, da bin ich ja auch schon hochgelaufen. Da habe ich aber Glück gehabt.“ „Mit einer Waffe wurden vier Männer, vier! Männer!,…