Monatliches Archiv: November, 2016

Wasser marsch! Es gibt genug – nur nicht da, wo man es braucht

Wenn es drei Tage lang am Stück regnet, so wie von Freitag bis Sonntag, verschwinden die Gehwege unter Wasser. Es bilden sich knöcheltiefe Pfützen, die es teilweise unmöglich machen, halbwegs trockenen voranzukommen. Wenn es drei Tage regnet, kann man sich nicht vorstellen, dass Brasilien, vor allem der bevölkerungsreiche Südosten mit den Metropolen Rio (7 Mio.)…




Uderson und sein Traum vom Profi-Kampfsport

Tja, Uderson, was mache ich jetzt mit Dir? Vor einigen Monaten trafen wir uns, bei einem Ausflug mit der Sprachschule Caminhos. Uderson erzählte mir, wie er ein paar Tage vorher überfallen worden war und dabei sein Handy eingebüßt hatte. Konntest Du Dich nicht verteidigen, Du bist doch Boxer? Fragte ich ihn. Das hatte ermit kurz…




SantosDuMont vs. Brüder Wright – der Kampf um die Lufthoheit

Folgende Situation: Ihr sitzt an der Bar. Neben Euch ein Amerikaner und ein Brasilianer. Irgendwie findet ihr kein richtiges Thema. Fußball? Juckt den Amerikaner nicht. Weltpolitik? Für Brasilianer kein Thema. Mit einer Sache bricht man das Eis jedoch in Nullkommanichts: Lenkt man das Gespräch auf die Anfänge der Luftfahrt und die Frage: Wer gilt als…




Ist Rio für Crivella nur ein Zwischenstopp zum Präsidentenamt?

Rios neuer erster Bürger will keine Zeit verlieren. Kaum 12 Stunden nach dem Wahlerfolg legt Marcelo Crivella auch schon los. Erste Ankündigung: Den Verwaltungsapparat der Stadt straffen und die Zahl der Ämter kräftig zusammenstreichen. Um mehr als die Hälfte. Es hatten die Spatzen von den Dächern gesungen, dass Rio de Janeiro künftig wohl von einem…