Monatliches Archiv: September, 2016

Auf die Schnelle: Top 10 des brasilianischen Streetfoods

Brasilianer essen gerne und gut. Manchmal muss es aber schnell gehen. Und auch auf die Schnelle gibt es allerhand Leckeres uns Sättigendes zu entdecken. Pao de Queijo Es ist der brasilianische Fastfood-Klassiker: Das pao de queijo, übersetzt Brot aus Käse.Kinder bekommen es als Pausenbrotmit in die Schule, man kauft es in jedem Supermarkt, jede Snackbar…




Dilma weg. Cunha raus. Und was wird mit Temer?

In der brasilianischen Politik rollen weiter die Köpfe. Nun erwischte es den im Juli suspendierten Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Eduardo Cunha (57). Mit 450 zu 10 Stimmen wurde dem Politiker vom Unterhaus sein Mandat nun vollends entzogen. Die Deutlichkeit dieses Votums überraschte dann doch. Cunha galt als der Strippenzieher im Impeachmentverfahren gegen Ex-Präsidentin Dilma Rousseff. Er…




Bücher über Rio, die man kennen sollte

Es gibt schon wieder Lebkuchen im Supermarkt, also ist bald auch wieder Weihnachten. Das bedeutet wiederum, dass man sich Gedanken um Geschenke für die Lieben machen muss. Ein echter Fuchs ist, wer das nicht auf den letzten Drücker tut, sondern beizeiten. Drum hier ein paar Buchtipps aus und über Rio de Janeiro. Und weil ich…




Curacao: Keine Langeweile auf nur 444 Quadratkilometern

Die Insel Curacao hat eine Fläche von 444 Quadratkilometer, so groß, wie die schwedische Gemeinde Merikarvia, oder, manchen vielleicht mehr vertraut, der Rheinisch-Bergische Kreis in Nordrhein-Westfalen, rund um die MetropoleBergisch Gladbach. 11 Tage mit Kindern auf einem überschaubaren Eiland – gibt es da denn genug zu sehen und zu erleben? Als ich einer früheren Kollegin…




Kindergeburtstag: Nudelsalat und Spiele

Es ist vollbracht! Der erste Kindergeburtstag von Ella und Edgar ist vorüber. Und um es vorweg zu nehmen: Es hat alles geklappt wie geplant. Aber es war auch ein kleiner Kraftakt. Ein selbstverschuldeter aber. Schließlich hatten wir uns ja vorgenommen, den Kindergeburtstag so zu feiern, wie in Deutschland. Und da ich noch keinen Laden gesehen…




Der feine Unterschied zwischen „ist aus“ und „haben wir nicht“

Dass man in jedem Laden hier nicht zu jederzeit immer alles bekommt, daran haben wir uns gewöhnt. Genauer gibt es Produkte, die nur in bestimmten Läden zu bekommen sind. Entsprechend planen wir unsere Einkaufsroute und legen uns, wenn das gewünschte Produkt verfügbar ist, kleinere Vorräte an. Ist ein Produkt nicht da, heißt es in aller…




Premiere: Erstmals als Fremdenführer in Rio unterwegs

Nach gut 7 Monaten in Rio schlüpften wir am Wochenende mal in eine andere Rolle. Anstatt die Ecken und Winkel des neuen Lebensraums zu entdecken, waren wir als Fremdenführer unterwegs. Jan und Daniela aus Mainz hatten sich Rio als Ausgangspunkt ihrer Brasilienreise ausgesucht. Der erste Besuch. Der Start war holprig, aber nicht ihre Schuld. Weil…




Curacao, Teil 2: Jetzt geht es um die Wurst – und den Käse

Kommen wir zur Wurst. Zur Leberwurst. Nach der Taxifahrt am Ankunftsmorgen ist klar: Ein Mietwagen muss her, zumal das Hotel doch rund 4 Kilometer vom Zentrum Willemstads entfernt liegt. Einen Verleih gibt es gleich im Hotel. Für 41 Dollar pro Tag (Mit dem Taxi einmal hin und her kostet schon mehr) sind wir mobil. Nach…




Nach dem Frühstück sang der Cantor Ella ein Ständchen

Papa, was machst Du eigentlich da bei diesem Obdachlosenfrühstück? Das haben mich Ella und Edgar häufiger gefragt, wenn sie mich montagabends oder, inzwischen oft auch donnerstagsabends, paketweise Margarine auf Toastbrotscheiben streichen sahen. Das gehört inzwischen zu meiner Wochenroutine. Ich habe kurz überlegt, ob ich die beiden mal mitnehmen soll, damit sie sich das anschauen. Aber…