?

Argentinien Tapes: Koka-Blätter, Ziegen und eine trampende Polizistin

Prolog Mittags ist es selbst auf knapp 1700 Metern im Weinort Cafayate ganz schön schwülheiß, wenn man ausgerechnet im Hochsommer da ist. Sind wir nun mal. Und noch angeschossen von den zwei Flaschen Malbec des Vorabends läuft der Kreislauf nicht runder. Die Sehenswürdigkeiten des Ortes – eine fünfschiffige Kathedrale (oder sah ich noch doppelt) ist…




P1060384

Hennes Redentor hat eine Vereinskneipe: Mexico 1970 – Wimpel gesucht!

Der Karneval beginnt erst in einer Woche. Macht nichts – der Carioca feiert trotzdem. Vielleicht, um sich von den fast täglichen politischen Hiobsbotschaften abzulenken. Auch ich wollte mich ablenken. Zwei FC-Niederlangen in Folge, das bin ich gar nicht mehr gewohnt. Nein, ich bin nicht erst seit dieser Saison Fan, aber Dinge wie Abstiege oder 2….




IMAG1143

Karneval in Rio 2017: Tipps, Tricks und alle Blocos

Von Karneval kann man ja halten, was man will. Es gibt Menschen, die verlassen die Stadt fluchtartig und weiträumig, andere zahlen sauteure Flüge und überteuerte Hotels, um den Mythos Karneval in Rio zu erleben. Ich bin Jeck. Nein, ich komme aus dem Rheinland, das Jecksein habe ich mir abgewöhnt. Es ging mit meinem beruflichen Werdegang…




?

Argentinien#4: Massaker, Dinosaurier und U-Boote in Patagonien

Am Flughafen von Trelew (gesprochen Trele’u) kann man nicht verloren gehen. Es gibt genau eine Landebahn, was den Verkehr sehr überschaubar macht. Das Terminal ist kaum größer als eine moderne Autobahnraststätte und wenn man nicht aufpasst, steht man schon wieder draußen. Aber zunächst muss das Gepäck gescannt werden – auch für Inlandsflüge. Wir befinden uns…




IMG-20170207-WA0005

Polizeistreik in Rio? – Fake-Dokument warnt vor Zuständen wie in Vitória

Zunächst machte die Nachricht bei Whatsapp die Runde. „Bevölkerung von Rio“ heißt es heute Vormittag darin. „Verlasst nicht Euer Haus am kommenden Freitag (10. Februar) von Tagesanbruch bis sechs Uhr nachmittags.“ „Rio wird chaotisch sein“, steht weiter darin. Grund: „Wir fordern die ausstehenden Gehälter an diesem Tag.“ Und außerdem wolle man das fehlende 13. Gehalt,…




p1060330

Ende einer Ära: Erstmals seit der Krippe getrennte Wege

Ich geb’s zu: Ein wenig hatte ich die Ohren angelegt, als ich heute, am ersten Tag des Schuljahrs zur Schule kam, um die Kinder abzuholen. Es war nämlich ein besonderer Tag. Zum ersten Mal, seit Ella und Edgar diverse Betreuungs- und Bildungseinrichtungen untersuchen, taten sie dies offiziell in getrennten Gruppen. Ella besucht jetzt, wie gehabt,…




Bundestagswahl 2017: Auch wer im Ausland ist, kann, darf und sollte wählen

Im September wird der Bundestag gewählt. Mitwählen kann man auch, wenn man sich am Wahlsonntag nicht in Deutschland aufhält oder dauerhaft nicht in Deutschland lebt, jedoch Staatsbürger ist und wahlberechtigt. Und so geht’s: Wer dauerhaft im Ausland lebt, kann beim Bundeswahlleiter einen Antrag stellen. Den findet man ab Ende Februar hier. Wichtig: Lieber rechtzeitig drum…




IMG-20170203-WA0012

Argentinien #2: Pampasfeeling und Comedian Harmonists

Am Ende des Tages passte scheinbar gar nichts mehr zusammen, oder vielleicht auch gerade. Wir waren in einem Pick-up auf dem Rückweg aus der Pampa nach Buenos Aires, hatten vor wenigen Minuten noch Staub bei einer Gaucho-Reitshow geschluckt, hörten im Autoradio „Ich wollt‘ ich wär‘ ein Huhn“ von den Comedian Harmonists und unterhielten und mit…




?

Buenos Aires: Tipps & Tricks

Vielleicht ja ja manch einer schon Lust bekommen auf Buenos Aires. Hier ein paar Tipps, wie man sich die Zeit vertreiben kann. Zunächst mal Überblick verschaffen auf der Interaktiven Karte von Buenos Aires. Restauranttipps The Argentine Experience – Fitz Roy 2110, Palermo Hollywood, Desnivel- Defensa 855, San Telmo. Traditionelles argentinisches ‘Parilla’ (steak house)   Sarkis-…




?

Ankunft in Buenos Aires: Vertraute, fremde Stadt

Mein erster physischer Kontakt mit Argentinien war im Dunkeln. Die Grenzer meinten es sehr genau. An der Seite des Schalters eine Kamera. Neutraler Blick, anschließend rechten Daumen scannen, Buenos dias, Argentina. Aus dem Terminal raus, laufe ich in eine Rauchwolke. Es roch wie früher, wenn ich in meiner Stammkneipe Ahorn in Rheinbach die Türe öffnete…