Besuch im Maracana: Mythos und tragischer Ort

Ach, was waren das für schauerliche Bilder: herausgerissene Sitzschalen, kaputte Türen, brauner Rasen – Anfang 2017 schien es so, als wäre einer der Fußballtempel der Welt schlechthin, das Maracana-Stadion unausweichlich dem Verfall geweiht. Und ausgerechnet, nachdem es für die WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016 für runde 300 Millionen doch eigentlich wieder fit gemacht…




Amazonas: Mächtig, groß, beruhigend

Wer in Brasilien war, sollte, nein, muss das Amazonasgebiet besucht haben. Anders macht es keinen Sinn, dieses Land, die Natur dieses Landes – den Artenreichtum, die Komplexität – auch nur ansatzweise verstehen zu können. Alleine schon diese gewaltige Größe zu spüren, machte mich … ja, ganz ruhig, entspannt und demütig. Ein wenig wie das Gefühl,…




Und plötzlich war der Rucksack weg

Südamerika ist nicht Europa – oder wenn, dann nur ein Bisschen. Etwa, was das Thema Flugsicherheit angeht. Es war am vergangenen Sonntag, gegen 6 Uhr morgens, als wir schlaftrunken in Sao Paulo ankamen. Wir hatten schon 9 Stunden Reise hinter uns. Zunächst kam um 21 Uhr der Bus und holte uns im Hotel in Bonito…




Der Fluch der FC-Kachel

Ich dachte ja echt, die Seuchensaison wäre endlich rum und freute mich auf die Fußball-WM. Jetzt droht auch das ein Desaster zu werden. Lastet auf mir ein Fluch? Ich habe auch schon einen Verdacht: Die Kachel ist schuld. Punktuell betrachtet las sich die Saison gar nicht so schlecht: Noch vor der Saison den ersten 1….




Der richtige Umgang mit der verlorenen Ehre der Landesfarben

Es ist nicht leicht zurzeit Farbe zu bekennen und dabei trotzdem den richtigen Ton zu treffen. Vor allem dann, wenn das Symbol, um das es geht, von entgegengesetzten Richtungen vereinnahmt wird. Das sieht man zurzeit in Deutschland, wo die AfD meint, mit ihren Parolen das Volk zu repräsentieren und zu diesem Zweck die Deutschlandfahne als…




Die Trucker streiken und die Regierung zeigt Schwächen

Brasiliens Präsident Michel Temer muss eine innenpolitische Schlappe hinnehmen. Nachdem  Fernfahrer sieben Tage lang gestreikt und zum Teil für Versorgungsengpässe gesorgt hatten, knickte Temer ein. In der Nacht zum Montag verkündete er, „praktisch alle“ Forderungen der Fernfahrer erfüllen zu wollen. Konkret kündigte er an, den Diesel-Preis für 60 Tage um 46 Centavos pro Liter (umgerechnet…




Vor der Schule von den Panini-Dealern angefixt

Sie lungern vor der Schule rum wie Drogendealer. Ein junges Pärchen mit einer Sackkarre, voll gepackt mit Paketen voller Zeitschriften oder Kataloge. Über den Klamotten tragen sie ein weißes Leibchen. Beide haben eine große Tasche umhängen. Sie warten auf den Schlussgong, dann schlagen sie los. Sobald die Kinder das Schulgelände verlassen sind sie zur Stelle….




Arbeiten wie die Profis – Heute: beim Schlüsseldienst

Kommen wir zurück zu den Absonderlichkeiten des brasilianischen Alltags. Keine Sorge, nichts Schlimmes. Ich brauche nur einen Ersatzschlüssel. An Chaveiros, so heißen die Schlüsseldienste, hat es in Rio keinen Mangel. In Deutschland müsste ich echt überlegen, wo der nächste wäre. Meist ja im Kassenbereich eines großen Einkaufsmarkts der so ähnlich heißt wie ein Fußballclub aus…




DSGVO: Apokalypse now

So, nun ist sie da, diese merkwürdige Datenschutzverordnung (DSGVO), habt ihr sicher auch gehört. Alles, was nun im internet kreucht und fleucht muss seine seite nun zum Datenschutz-Fort-Knox ausbauen. Tolle Wurst. Dass mit Daten allerhand Schindluder getrieben werden kann und auch wird – brauchen wir nicht drüber reden. Dass man es Leuten, die es rein…




Der fast geplatzte Traum vom Messi-Trikot

14-tägiges Umtauschrecht? In Deutschland kein Problem. Ohne Angabe von Gründen Ware zurückbringen und Geld erstattet bekommen. Fertig. So einfach. Nicht in Brasilien. Bemerkt man hier, dass man sich vergriffen hat oder das Produkt nicht passt oder gefällt, kann man es zurückbringen. Aber Geld zurück gibt es nicht. Bestenfalls einen Einkaufsgutschein in selber Höhe. Aus diesem…